Aktuelleszurück zum Menü

Das Künstlerportal

Doris Prüggler

Mdina auf Malta, Doris Prüggler

In Mdina auf Malta, Acryl auf Leinwand, 70 x 90cm (aus dem Zyklus: mein Leben vor dem Smartphone)



Doris Prüggler über sich selbst

Doris Prüggler

Doris Brigitte Prüggler (1962, Klagenfurt, Österreich) malt, fotografiert und schreibt. Derzeit sind diese Tätigkeiten noch ein Ausgleich zu ihrer Vollzeitbeschäftigung im Büro eines Laborzentrums, sollen jedoch in naher Zukunft mehr an Bedeutung und Zeitaufwand gewinnen.

Seit einigen Jahren nimmt sie an diversen Ausstellungen im In- und Ausland teil. Einzelausstellungen gibt es seit 2014 fast jährlich.

Doris lebt in Schiefling am Wörthersee und arbeitet in Klagenfurt.

Doris Prüggler über die Malerei

„Die Motive meiner Bilder entstehen aus gewissen Situationen heraus. Ich will damit wiedergeben, was sich gerade zu einem bestimmten Thema in meinem Kopf abspielt. Dies kann figurativ erkennbar geschehen, eventuell unterstützt durch Collagen und Druckelementen, oder teilweise ganz surreal.

Kunst ist Unterhaltung!

Ich weiß, was mein Bild erzählt, der Betrachter soll jedoch die Möglichkeit haben, sich seine eigene Geschichte zusammenzuspinnen. Aus diesem Grund sind manche Dinge nur angedeutet oder nur zwischen den Pinselstrichen zu erahnen.”

Doris Prüggler: Aquarelle und Zeichnungen

Im Schlossteich, Doris Prüggler
Der Duftbaum, Doris Prüggler
Im Strumpfladen, Doris Prüggler
Pan, Doris Prüggler
Große Ansicht...
X

Doris Prüggler: Aquarelle und Zeichnungen

  • Im Schlossteich, Doris Prüggler

    Im Schlossteich, Aquarell auf Papier, ca. 30 x 40 cm

  • Der Duftbaum, Doris Prüggler

    Der Duftbaum, Aquarell auf Papier, Collage, ca. 30 x 40 cm

  • Im Strumpfladen, Doris Prüggler

    Im Strumpfladen, Zeichnung mit Farb- und Faserstiften auf Papier, ca. 30 x 40 cm

  • Pan, Doris Prüggler

    Pan, Zeichnung mit Bleistift

Copyright Kunstverein Velden. Alle Rechte vorbehalten.


Doris Prüggler: Acrylbilder

„Marlon” - Wieviele Schuhe braucht Frau?, Doris Prüggler
„Sehnsucht nach dem fernen Land” - Reise? Flucht? Sehsucht nach einem besseren Leben?, Doris Prüggler
„..., so zerronnen” - Das Glück zerrinnt dir zwischen den Fingern, Doris Prüggler
Seerosenteich - eine Hommage and Monet, Doris Prüggler
Junger Mann - nachdenklich, Doris Prüggler
„Un grande amore” - Heimliches Treffen im Hinterhof eines Cafes, Doris Prüggler
„Nachdenklich” - nicht alles, an das ich mich erinnere, ist schön gewesen, Doris Prüggler
Große Ansicht...
X

Doris Prüggler: Acrylbilder

  • „Marlon” - Wieviele Schuhe braucht Frau?, Doris Prüggler

    „Marlon” - Wieviele Schuhe braucht Frau?, Acryl auf Leinwand, 50 x 60 cm, 2018

  • „Sehnsucht nach dem fernen Land” - Reise? Flucht? Sehsucht nach einem besseren Leben?, Doris Prüggler

    „Sehnsucht nach dem fernen Land” - Reise? Flucht? Sehsucht nach einem besseren Leben?, Acryl auf Leinwand, 60 x 80 cm, 2017, verkauft

  • „..., so zerronnen” - Das Glück zerrinnt dir zwischen den Fingern, Doris Prüggler

    „..., so zerronnen” - Das Glück zerrinnt dir zwischen den Fingern, Acryl auf Leinwand, 50 x 70 cm, 2017, verkauft

  • Seerosenteich - eine Hommage and Monet, Doris Prüggler

    Seerosenteich - eine Hommage and Monet, Acryl auf Leinwand, 80 x 80 cm, 2018, verkauft

  • Junger Mann - nachdenklich, Doris Prüggler

    Junger Mann - nachdenklich, Acryl auf Leinwand

  • „Un grande amore” - Heimliches Treffen im Hinterhof eines Cafes, Doris Prüggler

    „Un grande amore” - Heimliches Treffen im Hinterhof eines Cafes, Acryl auf Leinwand, 20 x 30 cm, 2018

  • „Nachdenklich” - nicht alles, an das ich mich erinnere, ist schön gewesen, Doris Prüggler

    „Nachdenklich” - nicht alles, an das ich mich erinnere, ist schön gewesen, Acryl, Collage, auf Leinwand, 25 x 30 cm, 2016, verkauft

Copyright Kunstverein Velden. Alle Rechte vorbehalten.


Doris Prüggler: Drucke

„Why me” - Terroranschläge in Europa - es kann jeden zu jeder Zeit treffen - aber warum gerade mich?, Doris Prüggler
„Out of Africa”, Doris Prüggler
Tango, Doris Prüggler
Zebrafrau, Doris Prüggler
Die Geisha liebt Chrysanthemen, Doris Prüggler
Große Ansicht...
X

Doris Prüggler: Drucke

  • „Why me” - Terroranschläge in Europa - es kann jeden zu jeder Zeit treffen - aber warum gerade mich?, Doris Prüggler

    „Why me” - Terroranschläge in Europa - es kann jeden zu jeder Zeit treffen - aber warum gerade mich?, Acryl, Collage und Siebdruck auf Schaumplatte, 50 x 70 cm, 2018

  • „Out of Africa”, Doris Prüggler

    „Out of Africa”, Linoldruck auf Papier, ca. 30 x 40 cm, 2018

  • Tango, Doris Prüggler

    Tango, Siebdruck auf schwarzem Kartonpapier, ca. 25 x 35 cm, 2018

  • Zebrafrau, Doris Prüggler

    „Zebrafrau„ - Die Urfrau im Dschungel ihrer Weiblichkeit, Acryl, Wachs, Collage, ca. 30 x 40 cm, 2018

  • Die Geisha liebt Chrysanthemen, Doris Prüggler

    Die Geisha liebt Chrysanthemen, Acryl, Collage, Abdruck, auf Papier, ca. 40 x 50 cm, 2017

Copyright Kunstverein Velden. Alle Rechte vorbehalten.


Doris Prüggler über das Schreiben:

„Schreiben ist meine dritte Leidenschaft. Derzeit arbeite ich an einer Biografie mit Geschichten, die mein Vater erlebt und mir erzählt hat. Dann und wann entstehen auch gedichtähnliche Gedanken über Erlebnisse, die mich bewegen.”

GARDASEE (Malcesine)

Düfte von Blüten und Zitronen
trägt der ewige Wind über den See zu mir.
Glitzernde Wellen, durchschnitten von den Kielen
der straff aufgeblähten Segeln,
klatschen leise ans Ufer, wie eine unbekannte Musik.
Orange und gelbblühende Palmen wiegen sich
im Schatten der erhabenen Berge.
Munteres Treiben in engen Gässchen,
der feine Geruch von Köstlichkeiten lockt zum
kulinarischen Verweilen,
während träge in der Sonne
die Fischboote ihre Taue aneinander reiben.
Vogelgezwitscher vermischt sich mit dem Gelächter
flanierender Touristen.
Und hoch über der Burg am gewaltigen Felsen,
zieht ein Paragleiter seine Kreise.

Undefinierbar

Regen, der lautlos fällt.
Mond ohne Schein
Erinnerungen -
es ist so lange her.
Sehnsucht frisst sich in mein Sein.
Ein Traum -
ein Gesicht mit einer stummen Aufforderung.
Verlorener Moment!
Manche Erinnerungen verblassen,
diese eine nicht.
Hoffnung – aber worauf eigentlich?
Undefinierbar –
nur mit der Seele begreifbar.
Also nicht.

Doris Prüggler über die Fotografie

„In der Fotografie suche ich in einem Bild das, was man nicht im ersten Augenblick sieht. Auch die kleinen Dinge am Rande haben ihre Berechtigung und Einzigartigkeit. Das kann ein Augenblick, ein Lächeln, eine Bewegung oder ein Detail sein.”

Doris Prüggler: Fotos

Am Teich in den Nockbergen, Doris Prüggler
Vollmond über dem Schieflinger Wald, Doris Prüggler
Boot am Bleder See, SLO, Doris Prüggler
Spiegelung im See, Doris Prüggler
o. T., Doris Prüggler
o. T., Doris Prüggler
Sonnenbad, Doris Prüggler
o. T., Doris Prüggler
Dobratsch-Rinder, Doris Prüggler
Zitronenfalter, Doris Prüggler
Scheune in St. Anna, Doris Prüggler
Villach - Nikolaikirche, Doris Prüggler
Das Windrad, Doris Prüggler
Schöne Aussichten, Doris Prüggler
Panic Room, Doris Prüggler
Große Ansicht...
X

Doris Prüggler: Fotos

  • Am Teich in den Nockbergen, Doris Prüggler

    Am Teich in den Nockbergen, Herbst 2017, HDR-Foto bearbeitet mit Photoshop

  • Vollmond über dem Schieflinger Wald, Doris Prüggler

    Vollmond über dem Schieflinger Wald, 2018, unbearbeitet

  • Boot am Bleeder See, Doris Prüggler

    Boot am Bleeder See, SLO, Wasserspiegelung, 2016, unbearbeitet

  • Spiegelung im See, Doris Prüggler

    Spiegelung im See, Bled, SLO, 2016, unbearbeitet

  • o. T., Doris Prüggler

    o. T., Fotowalk, Flughafen Feldkirchen, 2018, Model: Celine Semmler

  • o. T., Doris Prüggler

    o. T., Fotowalk, Flughafen Feldkirchen, 2018, Model: Alexandra Sedlmaier

  • Sonnenbad, Doris Prüggler

    Sonnenbad, Canon 700D

  • o. T., Doris Prüggler

    o. T., Fotowalk, Flughafen Feldkirchen, 2018, Model: Tanja Mack

  • Dobratsch-Rinder, Doris Prüggler

    Dobratsch-Rinder, Canon 700D

  • Zitronenfalter, Doris Prüggler

    Zitronenfalter, Canon 700D

  • Scheune in St. Anna, Doris Prüggler

    Scheune in St. Anna, Canon 700D

  • Villach - Nikolaikirche, Doris Prüggler

    Villach - Nikolaikirche, Canon 700D

  • Das Windrad, Doris Prüggler

    Das Windrad, Canon 700D

  • Schöne Aussichten, Doris Prüggler

    Schöne Aussichten, Canon 700D

  • Panic Room, Doris Prüggler

    Panic Room, Canon 700D

Copyright Kunstverein Velden. Alle Rechte vorbehalten.


Kalenderausschnitt

April

Fenstergalerie: „Looking for soulmates”, Nicole Hörold

Fr, 5.4.
18-21 Uhr

Zeichnen für Fortgeschrittene, Alfred Scheikl, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Sa, 6.4.
10-17 Uhr

Brandmalerei, Astrid Waluschnig, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Mi, 10.4.
18:30-21:30 Uhr

Malen mit Acrylfarben, Siegfried Zellot, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Sa, 27.4.
10-17 Uhr

Anlegen und Fertigstellen deines Bildes, Alfred Scheikl, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Mai

Fenstergalerie: Margaretha Saubach

Fr, 3.5.
18-21 Uhr

Zeichnen für Fortgeschrittene, Alfred Scheikl, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Mi, 8.5.
18-21 Uhr

Bildbesprechung, Siegfried Zellot, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Sa, 11.5.
10-17 Uhr

Filzen für Anfänger, Manuela Jürgens, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Do, 16.5.
19 Uhr

Vernissage zur Frühlingsausstellung des Kunstvereins Velden, Schloss Ferlach
Ausstellungsdauer: 17.-19.5., 10-17 Uhr

zum Kalender...

Tipps der Umgebung
- Mitglieder aktiv -

  • Karl Mayer: XVI Jahre mit Stift und Pinsel

    Vernissage: 11.4., 19 Uhr,
    Rathaus, Innenhof, St. Veit-Glan
    Ausstellung bis 17. Mai

    Info...

  • Monika und Karin: Osterausstellung, Bad Bleiberg

    Info...

  • Jozi Metschina: Die Schönheit der Schöpfung entdecken

    Vernissage: 18.2., 19 Uhr,
    Katholisches Bildungshaus,
    Propsteiweg, 9121 Tainach

    Info...

  • Siegfried Zellot: BE-DRUCKEN

    Vernissage: 8.2., 19 Uhr,
    Badehaus am Aichwaldsee

    Info...

  • Elisabeth Schwandter: Kunstraum

    Ringstrassen Galerien, Kärntnerring 9-13, 144 (Obergeschoß), 1010 Wien
    Leitung Hubert Thurnhofer, Tel. 0699 1266 0929
    Webseite: www.kunstsammler.at

    Ansicht...

mehr Tipps...

Berichte zurück zum Menü

Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb

Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb

Am Samstag, den 9.2.2019, tauchten wir mit Frau Dr. Astrid Markus-Erb in die pomponistische Ölmalerei ein. Unsere Villa Rehblick platzte aus allen Nähten. Es war ein super lehrreicher Tag und jeder Teilnehmer ging mit einem schönen Bild, zufrieden nach Hause.

Bilder des Kurses...
X

Bilder des Kurses:

Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb
Pomponistische Ölmalerei, Dr. Astrid Markus-Erb

Copyright Kunstverein Velden. Alle Rechte vorbehalten.


Weihnachtsfeier 2018

Weihnachtsfeier 2018

Am Freitag, den 14.12.2018, fand abends die Weihnachtsfeier des Kunstvereins Velden im Kunstvereinshaus „Villa Rehblick” statt. Der Weg erstrahlte in hellem Laternenlicht, es gab mit Süßem und Salzigen eine große Auswahl an Weihnachtsköstlichkeiten und es war ein gemütlicher Abend. Ein großes Danke an alle Teilnehmer und besonders an die fleißigen HelferInnen, die zum Gelingen beigetragen haben.

Bilder des Abends ...
X

Bilder des Abends:

Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018
Weihnachtsfeier 2018

Copyright Kunstverein Velden. Alle Rechte vorbehalten.


„Neues aus den Ateliers” Gemeinschaftsausstellung, Vernissage

Dr. Salehi Aquarell

Am Abend des 28. November lud der Kunstverein Velden zur Vernissage der Ausstellung „Neues aus den Ateliers” in die örtliche Volksbank ein. Um 19 Uhr durfte Obmann Alfred Scheikl zahlreiche Gäste begrüßen. In seiner Rede ließ er das vergangene künstlerische Jahr noch einmal Revue passieren und bedankte sich für die rege Teilnahme und Organisation sowie auch beim ganzen Team der Volksbank für die Unterstützung.

Erfreulich und erwähnenswert auch, dass der Kunstverein in diesem Jahr achtzehn neue Mitglieder begrüßen durfte die teilweise schon Werke zu dieser Ausstellung beigesteuert haben. Filialmanager Albert Gitschthaler fand ebenso anerkennende Worte und freut sich auf das kommende Jahr mit dem Kunstverein. Dominik Werginz brachte sich künstlerisch mit seinen von Gitarrenklängen untermalten selbstgeschriebenen Liedertexten, eigenen Gedichten und Gedanken wunderbar ein.

Sodann hatte man die Möglichkeit sich die unterschiedlichen Kunstwerke der fast dreißig Ausstellenden genauer anzusehen. Die Volksbankgalerie wurde zu einem Meer aus Motiven in Acryl, Öl, Aquarell, Siebdruck, Holz, Stein, Grafit und Fotografien in allen denkbaren Formaten. Eine sehenswerte Spiegelung der vielen verschiedenen Charaktere und kreativen Köpfe die im Verein mitwirken und ihn erhalten. Bei Gesprächen tauschte man sich rege aus und kostete vom köstlichen Kuchenbuffet. Rundherum ein sehr ansprechender Abend mit zahlreichen Gästen bei sehr guter Stimmung.

Die Ausstellung "Neues aus den Ateliers" im 1. Stock der Volksbank Velden kann noch bis März zu den Öffnungszeiten (Mo-Fr von 8-12 und 14-16 Uhr) besucht werden.

Bilder des Abends ...
X

Bilder des Abends:

Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018
Neues aus den Ateliers 2018

Copyright Kunstverein Velden. Alle Rechte vorbehalten.


Aktivitäten zurück zum Menü

Kalender zurück zum Menü

April 2019

April

Fenstergalerie: „Looking for soulmates”, Nicole Hörold

Fr, 5.4.
18-21 Uhr

Zeichnen für Fortgeschrittene, Alfred Scheikl, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Sa, 6.4.
10-17 Uhr

Brandmalerei, Astrid Waluschnig, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Mi, 10.4.
18:30-21:30 Uhr

Malen mit Acrylfarben, Siegfried Zellot, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Sa, 27.4.
10-17 Uhr

Anlegen und Fertigstellen deines Bildes, Alfred Scheikl, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Mai 2019

Fr, 3.5.
18-21 Uhr

Zeichnen für Fortgeschrittene, Alfred Scheikl, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Mi, 8.5.
18-21 Uhr

Bildbesprechung, Siegfried Zellot, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Sa, 11.5.
10-17 Uhr

Filzen für Anfänger, Manuela Jürgens, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Do, 16.5.
19 Uhr

Vernissage zur Frühlingsausstellung des Kunstvereins Velden, Schloss Ferlach
Ausstellungsdauer: 17.-19.5., 10-17 Uhr

Juni 2019

Fr, 14.6.
18-21 Uhr

Zeichnen für Fortgeschrittene, Alfred Scheikl, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Mi, 19.6.
18:30-21:30 Uhr

Malen mit Acrylfarben, Siegfried Zellot, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Juni

Aquarellkurs, Dr. Salehi, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Sa, 29.6.
10-17 Uhr

1. Maltag mit Akadem. Künstlern, Horst Strauß, Siegfried Zellot, Alfred Scheikl, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Juli 2019

Sa, 13.7.
10-17 Uhr

2. Maltag mit Akadem. Künstlern, Horst Strauß, Siegfried Zellot, Alfred Scheikl, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Fr, 26.7.
17 Uhr

Sommerfest des KV Velden, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

August 2019

Sa, 24.8.
10-17 Uhr

3. Maltag mit Akadem. Künstlern, Horst Strauß, Siegfried Zellot, Alfred Scheikl, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

September 2019

Sa, 21.9.
10-17 Uhr

Tag der offenen Tür des KV Velden, Aktive Mitglieder, Kunstvereinshaus Villa Rehblick

Monatstreffenzurück zum Menü

Kurse zurück zum Menü

„Zeichnen für Anfänger”, Alfred Scheikl

Fr, 22.3.2019, 18-21 Uhr

Zeichnen für Anfänger, Alfred Scheikl

Du bist kreativ und möchtest in die Welt des Zeichnens eintauchen! Dann herzlich willkommen im Kurs „Zeichnen für Anfänger” mit Alfred Scheikl. So aufwändig wie manche Zeichnung aussehen mag – es steckt eine handwerkliche Technik dahinter, die wirklich jeder lernen kann!
In aufeinander aufbauenden Abenden kannst du hier auf einfache und unterhaltsame Weise das Zeichnen erlernen. Anschaulich und verständlich erklärt begleite ich Dich auf deinem kreativen Weg!
Weiche 3B Bleistifte, Zeichenblock und los geht’s.

Beitrag für den Kurs: Kunstvereinsmitglieder 15.- Nichtmitglieder 25.-, Zeichenmaterial (Bleistift und Zeichenblock) bitte mitbringen. Keine Voranmeldung erforderlich.

Obmann Alfred Scheikl, Tel.: info@scheiklalfred.com

„Zeichnen für Fortgeschrittene”, Alfred Scheikl

Fr, 8.3.2019, 18-21 Uhr

Zeichnen für Fortgeschrittene, Alfred Scheikl

Die Linie ist die sichtbare Spur einer Bewegung, eines Tanzes auf dem Papier. Es gibt kein „richtig” oder „falsch”. Angeregt durch die inneren und äußeren Wahrnehmungen entstehen Linien. Wir arbeiten dann bewusst daran weiter. Es geht um Wahrnehmung, und um den Moment des Zeichnens selbst.
Eingeladen sind alle die Freude am Zeichnen mitbringen.

Beitrag für den Kurs: Kunstvereinsmitglieder 15.- €, Nichtmitglieder 25.- €;
Zeichenmaterial (Bleistift und Zeichenblock) bitte mitbringen.
Keine Voranmeldung erforderlich.

Kunstvereinshaus, Elisabethpromenade 2, Süduferstraße, 9220 Velden am Wörthersee
Obmann Alfred Scheikl, Tel.: info@scheiklalfred.com

„Brandmalerei”, Astrid Walluschnig

Sa, 6.4.2019, 10-17 Uhr

Brandmalerei, Astrid Walluschnig

Einführung in die Brandmalerei. Verleihen Sie Ihren Kunstwerken aus Holz, Kork oder Leder ihre eigene Handschrift.

Beitrag für den Kurs: Kunstvereinsmitglieder 50.- €, Nichtmitglieder 70.- €
Astrid Walluschnig, Tel.: +43 650 442 3016

Materialliste:
Brennstation mit mind. je 3 verschiedenen Brennschleifen (Sind normalerweise dabei). Bitte keine Brandkolben, diese sind nur zum Stempeln geeignet, da sie zu wenig Hitze entwickeln.
Papier für den Entwurf oder einen Entwurf mitbringen
F-Bleistift zum Vorzeichnen und zum Pausen
guten Radiergummi, soll nicht schmieren
eventuell Bleistiftspitzer
Werkstück, für Anfänger weiches Holz wie Linde, Kiefer, Pappel etc. (Hartholz erfordert etwas mehr Geduld), z. B. Bretter mit und ohne Rinde, verleimte Brettl, aber auch fertige Rohlinge, wie Kästchen, Jausen Brett und ähnliches.

Es wird nur geschliffenes, unlackiertes Holz bearbeitet. Wer nichts hat, kann etwas von mir etwas haben. Möchte jemand sein Werkstück colorieren, bitte Acrylfarben mitbringen und gute Laune.

„Malen mit Acrylfarben”, Siegfried Zellot

Mi, 13.2.2019, 18:30-21:30 Uhr

Malen mit Acrylfarben, Siegfried Zellot

Egal ob Neu oder Überarbeitet. Jetzt haben wieder unsere Farben ausgepackt und hoffen, euch Mittwochs im Kunstverein Haus bei neuen Ideen und alten, gebrauchten sowie frischen Leinwänden zu kunstvollen Gemälden führen zu können. Es gibt keine bestimmten Vorgaben, jeder kann an seinem Bild mit der ihm gewohnten Arbeitsweise malen. Ich stehe euch dann gerne hilfreich zur Verfügung.

Wir bitten aus organisatorischen Gründen um rechtzeitige Anmeldung bei Barbara Scheikl, für alle die neu zu uns kommen und das erste Mal am Mittwoch dabei sind, Stafel, Wasserkübel, Mischpaletten sind vorhanden. Leinwände und Farben und andere Arbeitsutensilien (Sprühflaschen, Pinsel Spachtel, Küchenrolle, Föhn, Pastellstifte, Vorlagen, Skizzen) sind nach eigenem Ermessen mit zu bringen. Gearbeitet werden kann mit allen Medien (Aquarell. Öl, Acryl, usw.). Bitte auch eine Unterlage für den Boden, altes Handtuch oder so etwas mitnehmen. Zesi.

Mitglieder 15.- €, Nichtmitglieder 25.- €
Infos und Materialliste unter Siegfried Zellot, Tel: +43 (0)676 / 3822 736, Email: zesi@gmx.at

weitere Termine: Mittwochs, 10.4. , 19.6.

„Wachsen Siebdrucktechnik”, Siegfried Zellot

Mi, 13.3.2019, 18:30-21:30 Uhr

Wachsen, Siegfried Zellot

„Nicht nur Linolschnitt”, Siegfried Zellot

Fr, 29.3., 18:30 Uhr
Sa, 30.3., 10-17 Uhr
So, 31.3., 9-13 Uhr

Linolschnitt, Siegfried Zellot

Dies ist nicht nur ein Anfängerkurs in diesem Sinne, sondern auch eine Möglichkeit für Wiedereinsteiger und alle die ein persönliches Geschenk oder eine Karte erstellen möchten. Außerdem bietet der Kurs die Möglichkeit, sich neuen Ideen hinzugeben. Wir werden versuchen über den klassischen Linoleumschnitt hinaus zu gehen und testen, welche Möglichkeiten sich dabei ergeben. Wir mischen Experiment und Druck. Moderne Gestaltung auf unterschiedlichen Medien und gemischten Materialien. Die Möglichkeiten sind vielfältiger als man denkt.

Der Linolschnitt war früher in der Druckerei das probate Mittel für die Herstellung eines großen Schriftzuges, eines großen Motivs und einer Ton-Fläche. Das Material war günstig, die Form rasch hergestellt und druckbereit. Ein Linolschnitt hielt bei ordentlichem Umgang viele tausend Drucke aus. Erste Besprechung und Vorbereitung findet am Freitag statt und ermöglicht uns, am Samstag, noch jeweilige Material Besorgungen zu machen. Auch werden bereits die Vorbereitungen für das Schneiden und Drucken getroffen. Wer bereits Linoldruckplatten besitzt kann diese natürlich mitbringen und in die Arbeiten einfließen lassen.

Beitrag für den Kurs: Kunstvereinsmitglieder 80.- €, Nichtmitglieder 110.- €
Zeichenmaterial (Bleistift und Zeichenblock) bitte mitbringen.
Voranmeldung erforderlich.
Infos und Materialliste unter Siegfried Zellot, Tel: +43 (0)676 / 3822 736, Email: zesi@gmx.at

„Anlegen und Fertigstellen deines Bildes”, Alfred Scheikl

Sa, 27.4.2019, 10-17 Uhr

Anlegen und Fertigstellen Deines Bildes, Alfred Scheikl

Kurze Einführung in die Farbenlehre, Umsetzung deiner Idee zu einer Komposition, Auftragen der Zeichnung aufs Bild, mit einer Grundfarbe (Van Dyck) die Schatten herausarbeiten.
Welche Stimmung soll mein Bild haben?
Alltagsgegenstände in Formen und Abstraktion umgestalten.
Wie kann ich mein Bild etwas moderner gestalten usw.

All diese Fragen werden wir gemeinsam erarbeiten und an Euren Werken auch umsetzen. Verleihen Sie Ihren Kunstwerken eine Komposition, grafische Elemente und vor allem ihre eigene Handschrift.

Beitrag für den Kurs: Kunstvereinsmitglieder 50.- Nichtmitglieder 70.- EUR

Materialliste: Bringen Sie Ihr besonderes Werk mit, Acrylfarben , Pinsel, Wasserglas, usw.
Mitzubringen: Mut, Freude und etwas Freiraum, um etwas Neues auf sich zukommen zu lassen. Verbringen Sie mit mir einen spannenden, lustigen Samstag.

„Bildbesprechung”, Siegfried Zellot

Mi, 8.5.2019, 18-21 Uhr

Bildbesprechung, Siegfried Zellot

„Filzen für Anfänger”, Manuela Jürgens

Sa, 11.5.2019, 10-17 Uhr

Nadelfilzen, Manuela Jürgens

„Nadelfilzen für Einsteiger”: Nach einer kurzen theoretischen Einführung in das Thema und Infos rund um das Material Wolle haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit selbst ihre Kreativität auszuleben. Hierfür liegt ein Starterset für jeden bereit, welches man um 20 Euro käuflich erwerben kann, (darin enthalten ist ein Starterset für Nadelfilzen und österreichische Bergschafwolle in verschiedenen Farbtönen nach Bedarf). Zudem wird Wolle in verschiedensten Farben vor Ort sein. Nachdem wir uns an einer kleinen runden Grundform geübt haben ist euerer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob nun aus der Kugel eine Blüte oder Bärennase wird ist ganz euch überlassen.

Kursleiterin Manuela Jürgens wird gerne euere Fragen zum Thema beantworten und bei der praktischen Arbeit behilflich sein. Selbstverständlich begrüßen wir auch Teilnehmer die schon Erfahrungen in der Nadelfilztechnik haben und sich austauschen möchten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Kursgebühr: 50 € für Mitglieder / 70 € für Nichtmitglieder
Gerne kann auch eigenes Bastelmaterial mitgebracht werden wenn man schon eine Filzidee hat.

„Aquarellkurs”, Dr. Salehi

Juni

Maltage mit Akadem. Künstlern, Horst Strauß, Siegfried Zellot, Alfred Scheikl

Sa, 26.6.2019, 10-17 Uhr
Sa, 13.7.2019, 10-17 Uhr
Sa, 24.8.2019, 10-17 Uhr

Beratung zu Maltechniken von Franziska

auf Anfrage,
gratis

Ausstellungen zurück zum Menü

„Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt”, Frühlingsausstellung des Kunstvereins Velden

Vernissage: Do, 16.5.2019, 19 Uhr im Rondeau des Schlosses Ferlach

Ausstellungsdauer: 17.5.-19.5.2019, 10-17 Uhr

Frühlingsausstellung des Kunstvereins Velden, Schloss Ferlach

Das Kulturreferat der Stadt Ferlach und der Kulturring Ferlach laden den Kunstverein Velden zu einer Frühlingsschau ins Schloss Ferlach (Rondeau) ein.

„Neues aus den Ateliers”, Gemeinschaftsausstellung

Vernissage: Mi, 28.11.2018, 19 Uhr in der Volksbank Velden, 9220 Velden, Am Korso 27

Ausstellungsdauer: 29.11.2018 - März 2019, Mo-Fr: 8-12 Uhr und 14-16 Uhr, Volksbank Velden, 9220 Velden, Am Korso 27

Gemeinschaftsausstellung

Der Kunstverein und die Volksbank Velden laden Sie herzlich zur Jahresausstellung in die Galerie der Volksbank Velden ein. In der Jahresausstellung zeigen Mitglieder des Kunstvereins Velden neueste Arbeiten in einer Vielfalt bildnerischer Auseinandersetzung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Einladung...

Ausstellungsmöglichkeiten:

Nur für Mitglieder

  • „Lange Nacht der Museen”, Europahaus Klagenfurt (€ 10,--)
  • „Neues aus den Ateliers”, Volksbank Velden
  • Fenstergalerie Velden (Juli, August je 4 Wochen € 25,--, restlichen Monate je 8 Wochen € 30,--)
  • Gemeindegalerie Velden (pro Woche € 10,--, Flyer und Plakat, mit Vereinslogo versehen, ist selbst zu organisieren)
  • Aichwaldsee – Galerie Cafe Seerose, Latschach (keine Gebühr, Flyer und Plakat, mit Vereinslogo versehen, ist selbst zu organisieren)

Freie Termine bitte bei Claudia Prüggler oder Barbara Scheikl anfragen.

Fenstergaleriezurück zum Menü

Fenstergalerie Velden

Fenstergalerie
Kirchenstraße 5,
9220 Velden

Die Fenstergalerie - Schaufenster am ehemaligen Kino - ermöglicht Kunstfreunden im Vorbeigehen immer wieder Neues aus dem Schaffenskreis des Kunstvereins Velden zu erfahren.

„Looking for soulmates”, Nicole Hörold

Ausstellungsdauer: 1.3.2019 - Mai 2019

Looking for soulmates, Nicole Hörold

Minenspiel und Gebärden faszinieren mich. Mit Acrylmalerei versuche ich, sie einzufangen. So entstehen Porträts von Menschen, hier in Gesellschaft von Tieren.
In manchen Tieren sieht der Mensch gerne seinen besten Freund. In "His Dark Materials" läßt der englische Novelist Philip Pullman sie sogar Teil vom Menschen werden: Tiere als intelligente Gesprächspartner, Helfer mit besonderen Fähigkeiten, dem Besitzer ähnlich im Charakter und sehr vertraut. Und vielleicht wird dieser alte Menschheitstraum bald durch Roboter in Tierform, ausgestattet mit künstlicher Intelligenz, erfüllt.

„In Cornwalls Gärten”, Margit Steinwender

Ausstellungsdauer: 7.1.2019 - März 2019

In Cornwalls Gärten, Margit Steinwender

Margit Steinwender lebt und arbeitet in Faak am See und ist seit 2008 Mitglied im Kunstverein Velden.
„Weite Wiesen mit Bluebells und zauberhafte Gärten mit in allen Farben blühenden Rhododendren haben mich auf meiner Südenglandreise im Mai 2018 zu den gespachtelten Ölbildern inspiriert. Ich male auch gerne vor Ort, diese Bilder sind aber im Winter nach unzähligen Fotos entstanden.”

Kulturfahrtenzurück zum Menü

Über uns zurück zum Menü

Kunst ist Ihnen wichtig?

Dann sind sie bei uns richtig.

Egal ob professioneller Künstler oder Amateur, bei uns ist jeder willkommen.

Wir treffen uns zum Diskutieren, Schauen, Austauschen und Lernen. Vor allem ist uns Weiterbildung wichtig.

Wir bieten Vorträge, Kurse, Workshops, Ausstellungsmöglichkeiten und Kulturfahrten an.

Weiters gibt es die Möglichkeit die Montagsklasse bzw. die Mittwochklasse zu besuchen. Es referiert Frau Dr. Madl-Kren, Kunsthistorikerin und malt selbst.

Die Montagklasse, empfiehlt sich für alle diejenigen, die sich als Lernende auf dem künstlerischen Weg verstehen. Es werden technische und bildnerische Kenntnisse vermittelt und durch Aufgaben, Grunderfahrungen ermöglicht.

Die Mittwochklasse dagegen hat das Ziel, mit verschiedensten Themen zu inspirieren, anzuregen, neue kreative Wege einzuschlagen.

Es ist nicht notwendig sich anzumelden, es können einzelne Abende besucht werden.

Der Kunstverein Velden besteht seit 1995 und wir sind über 100 Mitglieder.

Geschichte zurück zum Menü

Das Kunstvereinshaus in Treffen bei St. Egyden
1995 - 2007

Der Kunstverein Velden besteht seit 26. Juni 1995 als Vereinigung von professionellen Künstlern und Kunstfreunden und als ein lebendiges Forum für alle, denen Kunst wichtig ist. Ein reiches Angebot von Kursen, Workshops, Projekten und Fahrten zu wichtigen Ausstellungen im In- und Ausland unterstützt dieses Ziel und begleitet die Mitglieder über die Jahre hinweg auf ihrem persönlichen künstlerischen Weg.

Alles hat mit Dr. Gerda Madl Kren begonnen. Als die Kunsthistorikerin, Maltherapeutin und selbst Malerin in Velden ihr neues Zuhause fand, suchte sie einen Weg, auch hier ihr wichtigstes Anliegen umzusetzen: Die Menschen für die vielfältigen Formen künstlerischen Ausdrucks zu begeistern, Interessierte zu kreativem Arbeiten hinzuführen, Impulse zu setzen und gemeinsam mit ihnen auf dem Weg Fragens und der Spurensuche zu bleiben. Ihre hohe Kompetenz basiert auf dem Studium der Theologie, Philosophie, Kunstgeschichte und Psychologie in München und der künstlerischen Ausbildung in Malerei und Grafik.

Die erste Gruppe von künstlerisch Interessierten fand ab 1995 in Lind ob Velden zusammen. Hildegard Griesser ermöglichte in ihrer Gärtnerei die Abhaltung von Workshops, und weitere Kurse in den unterschiedlichsten künstlerischen Techniken wurden von Dr. Gerda Madl Kren in Villach und in der Volksschule Lind abgehalten.

1994 stellten Dr. Gerda Madl Kren gemeinsam mit Gerda Natmeßnig, Gerda Arnetz, Margarethe Stroj, Maria Mischkulnig, Prof. Otto Reitzl und Norbert Maché ihre Idee, einen Kunstverein in Velden zu gründen, mit einer eindrucksvollen Veranstaltung im Casineum Velden vor. Höhepunkt war eine, zu dieser Zeit noch seltene Body-Painting-Aktion. Viele Anwesende meldeten sich noch am Abend für den zu errichtenden Verein an.

Die konstituierende Generalversammlung des Kunstvereins Velden fand am 26.6.1995 im Golf-Parkhotel, Velden, statt.
Der 1. Vorstand des Kunstverein Velden:

  • Obfrau: Dr. Gerda Madl Kren
  • Obmann-Stellvertreter: Prof. Otto Reitzl
  • Kassierin: Gerda Arnetz
  • Kassier-Stellvertreterin: Maria Mischkulnig
  • Schriftführerin: Gerda Natmeßnig
  • Schriftführer-Stellvertreterin: Margarethe Stroj
  • Beiräte: Norbert Maché, Monika Kaimer, Wolfgang Beutel
  • Rechnungsprüfer: Sophie Fässlacher und Wilhelm Fässlacher

Nachdem der Kunstverein Velden offiziell ins Leben gerufen war, begann die Suche nach einem Zuhause. Ein altes Bauernhaus der Familie Mischkulnig in Treffen bei St. Egyden wurde gefunden; zwar mit einigen kleinen Mängeln, wie fehlendem Warmwasser, feuchten Wänden und einem nicht belastbaren 1. Stock, was uns aber kaum störte.

o.T. Tanja Krauss

Gemietet 1996 von der Familie Mischkulnig, vlg. Happe, in Treffen / St. Egyden. Hier fanden bis 2007 unsere Kurse, Workshops, Vorträge, Sitzungen und unsere Feste statt.

Die feierliche Einweihung unseres 1. Kunstvereinshauses fand am 6.1.1996 durch Pfarrer Mörtl aus Velden statt. Wir waren glücklich dort und fanden uns zu Kursen, Vorträgen, Workshops und natürlich auch zu gemeinsamen Feiern zusammen.

Im Jahr 2005 hatte der Kunstverein 134 Mitglieder, 102 Aktive und 33 Unterstützende Mitglieder

Nach zehn intensiven künstlerischen Jahren in Treffen versuchten wir, in Velden ein geeignetes Objekt für den Kunstverein Velden zu finden, was sich als äußerst schwierig herausstellte. Nach vielen Zusagen und Absagen der Gemeinde Velden, betreffend das Alte Feuerwehrhaus und das neue Sicherheitszentrum, bot uns die Gemeinde die „Villa Rehblick“ als Mietobjekt an. Ein Angebot, das wir nach etlichen Pro- und Kontradiskussionen innerhalb des Vereines letztendlich annahmen.

Details zu den Jahren 1995 - 2005

Das Kunstvereinsprogramm

Von Anfang an gab es zahllose künstlerische Angebote, wie Workshops für die unterschiedlichsten Disziplinen in der Malerei, für Fotografie, Druckgrafik, Holzbildhauerei, Formenbau und Gestalten mit Ton.

Etwa 10 Vorträge jährlich zur Kunstgeschichte, zu Künstlerpersönlichkeiten mit Schwerpunkt auf der Moderne und zu speziellen künstlerischen Themen bereicherten das Programm und regten die Mitglieder bei ihrem eigenen Arbeiten an.

Ausstellungstätigkeit

1. Kunstvereins-Ausstellung vom 17.11.-26.11.1995 im Pfarrsaal der Katholischen Kirche Velden. Bald darauf stellte die Raiffeisenbank Velden uns bis 1997 ihre Räumlichkeit im Untergeschoss für 12 Gruppen- und Einzelausstellungen zur Verfügung. Seit 1998 bietet uns die Volksbank Velden bis zum heutigen Tag mit ihrer schönen Galerie die Möglichkeit, Arbeiten unserer Mitglieder zu den unterschiedlichsten Themen zu präsentieren. Von 1998 bis 2005 gab es dort 68 Gemeinschafts- und Einzelausstellungen.

Ab 2002 sind wir regelmäßig in Klagenfurt mit großen Ausstellungen präsent. Ab 2004 nehmen wir jedes Jahr im Europahaus und im Stadthaus Klagenfurt erfolgreich an der Langen Nacht der Museen mit speziellen Themenausstellungen teil. 2005 feierten wir unser 10 jähriges Bestehen mit einem großen Fest im Casino Velden und der Festausstellung “Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding ...“ im Napoleonstadl Klagenfurt. Zahllose Gemeinschafts- und Einzelausstellungen in Kärnten, Wien, Graz und im Alpe-Adria-Raum, sowie in Venedig bereicherten unsere Ausstellungstätigkeit.

Kunstaktionen

  • 1996 und 2004 „Hallo in der Halle“- Das Große Format in der Fabrikshalle von Flowserve Austria, Villach
  • Ein Labyrinth erbauen, begehen und erleben bei Keutschach
  • Land Art Projekt beim Humitzkircherl im Rosental
  • Rauchbrand – Brennen von Keramik im Freien
  • Aktmalen an der Drau und am Wörthersee
  • Malen inmitten eines Sonnenblumenfeldes
  • Holzschnitzseminar in Treffen bei Villach, 3-wöchig
  • Schmieden in einer Schmiedewerkstatt
  • Nacht in Schloß Welzenegg
  • Gestalten einer Metallskulptur in der Werkstatt Russ in Gmünd

Ortserkundungen

Sehr inspirierend waren immer die Ortserkundungen, die uns unter anderen auf den Kathreinkogel, zur Schiffswerft Schmalzl, an die Drau, zum Tagliamento, zur Soča oder nach Gemona führten und uns dort zum Malen, Zeichnen, Fotografieren oder Schreiben anregten.

Kunstreisen

Seit dem Bestehen des Kunstvereins sind die Kunstreisen zu bedeutenden Ausstellungen und kunstgeschichtlich interessanten Plätzen im In- und Ausland ein wesentlicher Bestandteil unseres Programmes – ein Pflichtermin ist natürlich der Besuch aller Biennalen in Venedig ab 1995.

Die Villa Rehblick
Das Kunstvereinshaus in Velden, Elisabethpromenade 2/Süduferstraße ab 2007

Villa Rehblick

Die „Villa Rehblick” in Velden musste erst für unsere Bedürfnisse umgebaut werden, bevor wir in das neue Vereinshaus übersiedeln konnten. Architekt DI Gerhard Kopeinig hatte die Bauaufsicht und betreute in Absprache mit Ing. Ernst Kofler von der Gemeinde Velden die Umgestaltung; das Einrichten des neuen Hauses und die Übersiedlung organisierten Katja Kusche und Ini Butschek.

Am 24. Oktober 2007 durften wir endlich gemeinsam mit Bgm. Ferdinand Vouk, DI Kopeinig, Ing. Kofler und weiteren Gästen der Gemeinde mit einem Eröffnungsfest unseren Einstand in der „Villa Rehblick” feiern. KR OStR. Mag. Josef Leyrer weihte unser neues Zuhause.

Ein reichhaltiges Angebot an Kursen, Vorträgen und Workshops begleitet seither unsere Mitglieder auf ihrem künstlerischen Weg. In unseren gemeinsamen Unternehmen steht das Prozessuale der künstlerischen Arbeit im Vordergrund, deutlich gemacht im Motto „Erlebnis vor Ergebnis”. Schon in den Entwürfen, Konzepten und projektierten Zielen schätzen wir die inspirierten Impulse, die den Einzelnen zu neuen kreativen Ansätzen führen können.

Darüber hinaus ist die Auseinandersetzung mit dem, was hinter dem sichtbar gewordenen Kunstwerk steht, dem, was Kunst hervorbringt, von Anfang an ein ganz wesentlicher Schwerpunkt im Verein und wird in vielen Vorträgen und intensiven Gesprächsrunden vertieft.

Schwerpunkte unseres Kunstvereins

  • Weiterführung des Kunstvereinsprogramms mit Kursen, Vorträgen, Workshops und Kunstreisen Weiterausbau unserer Öffentlichkeitsarbeit
  • Intensivierung bestehender grenzüberschreitender Projekte, z.B. mit Malborghetto, Gemona, Bled
  • Vernetzung mit anderen künstlerischen Sparten zu gemeinsamen Projekten
  • Ganzjähriger Galerie- und Ausstellungsbetrieb
  • Ganzjähriger Betrieb der Fenstergalerie in Velden

Details zu den Jahren 2005-2014

Ausstellungstätigkeit

84 Gemeinschafts- und Einzelausstellungen in der Volksbank Velden und in anderen Orten Österreichs und im Alpe-Adria-Raum. Jährliche Teilnahme an der Langen Nacht der Museen mit Themen-Ausstellungen im Stadthaus und im Europahaus in Klagenfurt.

Ein interessantes Jahr war 2009 mit 11 Ausstellungen

  • Lange Nacht der Museen: Ausstellung „Mare e Monti” gemeinsam mit Künstlern des Circolo Artistico di Jesolo
  • Ausstellung „Spiel der Könige” anlässlich des 16. Internationalen Vienna Chess Open im Wiener Rathaus, Foyer zum Großen Festsaal.
  • Ausstellung „Spiel der Könige” zur 11. Europäischen Senioren-Schachmeisterschaft im Casineum Velden
  • Ausstellung „Leichter Pinsel – Spitze Feder” anlässlich des 1. Humorfestivals im Casineum Velden
  • Ausstellung „Besuch bei Albin – Hommage à Albin Egger-”, in Lienz
  • 6 Gemeinschafts- und Einzelausstellungen in der Galerie der Volksbank Velden

Kunstreisen

Seit dem Bestehen des Kunstvereins sind die Kunstreisen zu bedeutenden Ausstellungen und kunstgeschichtlich interessanten Plätzen im In- und Ausland ein wesentlicher Bestandteil unseres Programmes – ein Pflichtermin ist natürlich der Besuch aller Biennalen in Venedig. Von 2005 – 2013 fanden 23 Kunstreisen statt. Ein Highlight war eine Einladung von Prof. Hermann Nitsch im September 2013 nach Prinzendorf und ins Nitsch-Museum in Mistelbach. Im Sinne des Credos von Hermann Nitschs „meine arbeit soll eine schule des lebens, der wahrnehmung und der empfindung sein und mit allen fünf sinnen erfahren werden”, genossen die Mitglieder des Kunstvereins den Meister Hermann Nitsch, seine Kunst und einen gemeinsamen genussvollen Abend beim Heurigen.

Das Kunstvereinsprogramm

Zahlreiche Kurse, Workshops und Vorträge in den unterschiedlichsten Disziplinen begleiten weiterhin die Mitglieder in ihrer künstlerischen Entwicklung. Die beliebten Montagklasse und die Mittwochklasse bilden dabei einen ganz wesentlichen Schwerpunkt.

Die Montagklasse empfiehlt sich für alle diejenigen, die sich als Lernende auf dem künstlerischen Weg verstehen. Es werden technische und bildnerische Kenntnisse vermittelt, durch die Hausaufgaben Grunderfahrungen ermöglicht und eine persönliche Formensprache entwickelt. Es ist eine Lernplattform, die auf einzelne grundlegende Themen und Techniken eingeht.

Die Mittwochklasse hat das Ziel, den aktiven Mitgliedern neue Inspirationen, Ideen und Themen für ihren künstlerischen Weg anzubieten. Innerhalb eines jahresübergreifenden Themas werden in einem Vortrag mit Bildmaterial wechselnde Themata vorgestellt, die im gewählten Medium selbständig bis zum nächsten Treffen zu erarbeiten sind.

Etwa 10 Vorträge jährlich zur Kunstgeschichte, zu Künstlerpersönlichkeiten mit Schwerpunkt auf der Moderne und zu speziellen künstlerischen Themen bereichern das Programm und regen die Mitglieder bei ihrem eigenen Arbeiten an.

Sponsoren zurück zum Menü

Freunde zurück zum Menü

Tipps zurück zum Menü

Interessantes aus der Umgebung zurück zum Menü

Ausstellungen in der Umgebung zurück zum Menü

Karl Mayer: XVI Jahre mit Stift und Pinsel

Vernissage: 11.4., 19 Uhr,
Rathaus, Innenhof, St. Veit-Glan
Ausstellung bis 17. Mai

Info...

Monika und Karin: Osterausstellung, Bad Bleiberg

Info...

Jozi Metschina: Die Schönheit der Schöpfung entdecken

Vernissage: 18.2., 19 Uhr,
Katholisches Bildungshaus,
Propsteiweg, 9121 Tainach

Info...

Siegfried Zellot: BE-DRUCKEN

Vernissage: 8.2., 19 Uhr,
Badehaus am Aichwaldsee

Info...

Elisabeth Schwandter: Kunstraum

Ringstrassen Galerien, Kärntnerring 9-13, 144 (Obergeschoß), 1010 Wien
Leitung Hubert Thurnhofer, Tel. 0699 1266 0929
Webseite: www.kunstsammler.at

Ansicht...

Karl Mayer: Schaufenster-Ausstellung der Kärntner Sparkasse

Von 8.1. bis 18.2.2019 hängen Bilder von unserem Mitglied Herrn Karl Mayer in der Kärntner Sparkasse am Neuen Platz im Schaufenster in der 10. Oktober Str., Klagenfurt

Ansicht...

Tanja Krauß und Alfred Scheikl: Schaufenster-Ausstellung

Atelier Petra Sousan, Weißbriachgasse 3, 9500 Villach
bis Ende Dezember 2018

Ansicht...

Kunstvereine und -gruppen in der Umgebung zurück zum Menü

Materialquellen zurück zum Menü

Discountpartner zurück zum Menü

Kontakt zurück zum Menü

Wie Sie uns finden zurück zum Menü

Vorstand zurück zum Menü

Schriftführer:

Frau Barbara Scheikl


Schriftführer Stellvertreter:

Frau Manuela Jürgens

Kassier:

Frau Doris Prueggler


Kassier Stellvertreter:

Herr Arnold Ruttnig


Prüfer:

Herr Marc Managau


Prüfer Stellvertreter:

Herr Siegfried Zellot

Mitgliedschaft zurück zum Menü

Anmeldung

Falls Interesse besteht, unserem Kunstverein beizutreten, bitte einfach das folgende Anmeldeformular lesen, ausdrucken, ausfüllen und einsenden. Wir freuen uns über neue Mitglieder.

Mitglieds-Jahresbeitrag: € 60,--,
Unterstützende: € 36,--
Bankverbindung: IBAN AT53 4213 0301 7808 0005,
BIC VBOEATWWKLA

Anmeldeformular...
Informationsblatt...

STATUTEN DES KUNSTVEREINS VELDEN

Soweit in diesen Statuten personenbezogene Ausdrücke verwendet werden, umfassen sie Frauen und Männer gleichermaßen.

§1 Name, Sitz und Tätigkeitsbereich

  1. Der Verein führt den Namen Kunstverein Velden.
  2. Er hat den Sitz in Velden und erstreckt seine Tätigkeit auf das Gemeindegebiet und Umgebung. Über eine Erweiterung des Tätigkeitsbereiches entscheidet der Vorstand nach Bedarf oder auf Vorschlag der Mitglieder.

§2 Zweck

  1. Der Verein ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Bundesabgabenordnung.
  2. Der Verein bezweckt die Förderung von Erfahrung und Verständnis von Kunst und die Pflege des Kunstschaffens in der Marktgemeinde Velden und Umgebung.

§3 Mittel zur Erreichung des Vereinszweckes

  1. Der Vereinszweck soll durch die in den Absätzen 2 und 3 des angeführten ideellen und materiellen Mittel erreicht werden.
  2. Als ideelle Mittel dienen: Vorträge, Versammlungen, Kunstaktionen, Symposien, gesellige Zusammenkünfte, Ausstellungen, Kurse, Diskussionsabende.
  3. Die erforderlichen materiellen Mittel sollen aufgebracht werden durch:
    1. Mitgliedsbeiträge;
    2. Erträge aus Veranstaltungen und vereinseigenen Unternehmungen;
    3. Spenden, Sammlungen, Vermächtnisse und sonstige Zuwendungen.

§4 Arten der Mitgliedschaft

  1. Die Mitglieder des Vereins gliedern sich in aktive Mitglieder, führende Mitglieder und Ehrenmitglieder. Ehrenmitglieder sind Personen, die hierzu wegen besonderer Verdienste um den Verein ernannt werden.

§5 Erwerb der Mitgliedschaft

  1. Mitglieder des Vereins können natürliche Personen sowie juristische Personen werden. Insbesondere spricht der Verein ausübende bildende Künstler und ambitionierte Laien und alle am Kunstleben der Gemeinde Interessierte an.
  2. Über die Aufnahme der Mitglieder entscheidet der Vorstand endgültig. Die Aufnahme kann ohne Angabe von Gründen verweigert werden.
  3. Die Ernennung zum Ehrenmitglied erfolgt auf Antrag des Vorstandes durch die Generalversammlung.

§6 Beendigung der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, bei juristischen Personen durch Verlust der Rechtspersönlichkeit, durch freiwilligen Austritt, durch Streichung oder Ausschluß.
  2. Der Austritt kann nur mit 31. Dezember jeden Jahres erfolgen. Er muß dem Vorstand mindestens drei (3) Monate vorher mitgeteilt werden. Erfolgt die Anzeige verspätet, so ist sie erst zum nächsten Austrittstermin wirksam.
  3. Die Streichung des Mitgliedes kann der Vorstand vornehmen, wenn dieses trotz dreimaliger Mahnung mit der Zahlung der Mitgliedsbeiträge im Rückstand ist. Die Verpflichtung zur Zahlung der fällig gewordenen Mitgliedsbeiträge bleibt hiervon unberührt.
  4. Der Ausschluß eines Mitgliedes aus dem Verein kann vom Vorstand wegen grober Verletzung der Mitgliedspflichten und wegen unehrenhaften Verhaltens verfügt werden. Gegen den Ausschluß ist schriftlich die Berufung an die Generalversammlung zulässig, bis zu deren Entscheidung die Mitgliedsrechte ruhen.
  5. Die Aberkennung der Ehrenmitgliedschaft kann aus dem im Absatz 4 genannten Gründen von der Generalversammlung über den Antrag des Vorstandes beschlossen werden.

§7 Rechte und Pflichten der Mitglieder

  1. Die Mitglieder sind berechtigt, an allen Veranstaltungen des Vereines teilzunehmen und die Einrichtungen des Vereines zu beanspruchen. Das aktive und passive Wahlrecht in der Generalversammlung steht nur den volljährigen Mitgliedern zu.
  2. Die Mitglieder sind verpflichtet, die Interessen des Vereines nach Kräften zu fördern und alles zu unterlassen, wodurch das Ansehen und der Zweck des Vereines Schaden erleiden könnte. Sie haben die Vereinsstatuten und die Beschlüsse der Vereinsorgane zu beachten. Die Mitglieder sind zur pünktlichen Zahlung der Mitgliedsbeiträge in der von der Generalversammlung beschlossenen Höhe verpflichtet.
  3. Über die Ausstellungstätigkeiten wird in den Monatsversammlungen auf Vorschlag des Vorstands entschieden. In Ausnahmefällen entscheidet der Vorstand allein. Zu den Ausstellungen können nur aktive Mitglieder oder eingeladene Gäste einreichen. Bei der Ausrichtung der Ausstellungen werden Anregungen und Mithilfe der Mitglieder erwartet.
    Die Ausstellungen werden in der Regel juriert - Über Bildung und Zusammensetzung der Jury entscheidet der Vorstand. Entscheidungen dieser Jury sind nicht anfechtbar.

§8 Vereinsordnung

  1. Organe des Vereines sind die Generalversammlung (§§ 9 und 10), der Vorstand (§§ 11, 12, 13), die Rechnungsprüfer (§ 14) und das Schiedsgericht (§ 15).

§9 Generalversammlung

  1. Die ordentliche Generalversammlung findet alljährlich innerhalb von sechs (6) Monaten nach dem Beginn des Kalenderjahres statt.
  2. Eine außerordentliche Generalversammlung hat unter Anführung des Grundes auf Beschluß des Vorstandes oder auf Beschluß der ordentlichen Generalversammlung oder von mindestens einem Zehntel der Mitglieder oder auf schriftlichen Antrag der beiden Rechnungsprüfer binnen vier (4) Wochen stattzufinden.
    Sowohl zu den ordentlichen als auch den außerordentlichen Generalversammlungen sind alle Mitglieder mindestens zwei (2) Wochen vor dem Termin schriftlich einzuladen. Die Anberaumung der Generalversammlung hat unter Angabe der Tagesordnung zu erfolgen. Die Einberufung erfolgt durch den Vorstand.
  3. Anträge zur Generalversammlung sind mindestens sieben (7) Tage vor dem Termin der Generalversammlung beim Vorstand schriftlich einzureichen. Diese Anträge werden unter Allfälliges der Tagesordnung aufgenommen.
  4. Gültige Beschlüsse ausgenommen solcher über einen Antrag auf Einberufung einer außerordentlichen Generalversammlung - können nur zu den Punkten der Tagesordnung gefällt werden.
  5. Bei der Generalversammlung sind alle volljährigen Mitglieder teilnahme- und stimmberechtigt. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Juristische Personen werden durch einen Bevollmächtigten vertreten. Die Übertragung des Stimmrechtes auf ein anderes Mitglied im Wege einer schriftlichen Bevollmächtigung ist zulässig.
  6. Die Generalversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der Erschienenen beschlußfähig.
  7. Die Wahlen und die Beschlußfassungen in der Generalversammlung erfolgen mit einfacher Mehrheit der gültig abgegebenen Stimmen. Stimmengleichheit gilt als Ablehnung des Beschlußfassungs- oder Wahlvorschlages. Beschlüsse, mit denen das Statut des Vereines geändert oder der Verein aufgelöst werden soll, bedürfen jedoch einer qualifizierten Mehrheit von zweidrittel (2/3) der abgegebenen gültigen Stimmen. Auf Verlangen eines Viertels (1/4) der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder haben die im § 10 lit. c, f und g vorgesehenen Tätigkeiten im Rahmen einer geheimen und direkten Wahl einer Erledigung zugeführt zu werden.
    Den Vorsitz in der Generalversammlung führt der Obmann, bei seiner Verhinderung sein Stellvertreter. Wenn auch dieser verhindert ist, so führt das an Jahren älteste Vorstandsmitglied den Vorsitz.

§10 Aufgabenkreis der Generalversammlung

  1. Der Generalversammlung sind folgende Aufgaben vorbehalten:
    1. Entgegennahme und Genehmigung der vom Obmann, Kassier und den Rechnungsprüfern erstatteten Rechnenschafts- und Kontrollberichte und des Rechnungsbeschlusses;
    2. Beschlußfassung über den Voranschlag;
    3. Bestellung und Enthebung der Mitglieder des Vorstandes und der Rechnungsprüfer sowie Entlastung des Vorstandes und des Kassiers;
    4. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge;
    5. Verleihung und Aberkennung der Ehrenmitgliedschaft;
    6. Entscheidung über Berufung gegen Ausschlüsse von der Mitgliedschaft;
    7. Beschlußfassung über sonstige auf der Tagesordnung stehende Fragen.
    8. Beratung und Beschlußfassung über sonstige auf der Tagesordnung stehende Fragen.

§11 Vorstand

  1. Der Vorstand besteht aus Obmann, Schriftführer, Kassier sowie ihren jeweiligen Vertretern. Bei anstehenden Vorstandsbeschlüssen sind nur Obmann, Schriftführer und Kassier stimmberechtigt. Kann das stimmberechtigte Vorstandsmitglied seine Stimme nicht abgeben, so stimmt sein jeweiliger Vertreter nach eigenem Ermessen.
  2. Der Vorstand hat bei Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes das Recht, an seine Stelle ein anderes wählbares Mitglied zu kooptieren, wozu nachträglich die Bestätigung in der nachfolgenden Generalversammlung einzuholen ist.
  3. Die Funktionsdauer des Vorstandes beträgt drei (3) Jahre. Auf jeden Fall währt sie bis zur Wahl eines neuen Vorstandes. Bisherige Vorstandsmitglieder sind wieder wählbar.
  4. Der Vorstand wird vom Obmann, in dessen Verhinderung von seinem Stellvertreter, schriftlich oder mündlich einberufen. Der Obmann kann auch zu erweiterten Vorstandssitzungen einladen. An ihnen nehmen zusätzlich Beiräte teil. Es kann bis zu zehn (10) Beiräte geben. Beiräte werden auf Antrag oder Bewerbung nach Bedarf vom Vorstand eingeladen.
  5. Der Vorstand ist beschlußfähig, wenn seine Mitglieder eingeladen wurden und mindestens einer (1) von jedem Ressort anwesend ist.
  6. Die drei (3) stimmberechtigten Vorstände fassen ihre Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit.
  7. Den Vorsitz führt der Obmann, bei Verhinderung sein Stellvertreter.
  8. Außer durch Tod und Ablauf der Funktionsperiode (Abs. 3) erlischt die Funktion eines Vorstandsmitgliedes durch Enthebung (Abs. 9) und Rücktritt (Abs. 10).
  9. Die Generalversammlung kann jederzeit den gesamten Vorstand oder einzelne seiner Mitglieder des Amtes entheben.
  10. Die Vorstandsmitglieder können jederzeit schriftlich ihren Rücktritt erklären. Die Rücktrittserklärung ist an den Vorstand, im Falle des Rücktritts des gesamten Vorstandes an die Generalversammlung, zu richten. Der Rücktritt wird erst mit der Wahl bzw. Kooptierung (Abs. 2) eines Nachfolgers wirksam.
  11. Ist eines der Mitglieder des Vorstandes an der Ausübung seiner Funktion verhindert oder nicht willens, seiner Funktion und den damit verbundenen Aufgaben statuten- und beschlußgemäß nachzukommen, hat unverzüglich der Stellvertreter anlaßgemäß für das verhinderte oder säumige Mitglied des Vorstandes tätig zu werden.

§12 Aufgabenkreis des Vorstandes

  1. Dem Vorstand obliegt die Leitung des Vereines. Ihm kommen alle Aufgaben zu, die nicht durch die Statuten einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind. In seinen Wirkungsbereich fallen insbesondere folgende Angelegenheiten:
    1. Erstellung des Jahresvoranschlages sowie Abfassung des Rechenschaftsberichtes und des Rechnungsbeschlusses;
    2. Vorbereitung der Generalversammlung;
    3. Einberufung der ordentlichen und der außerordentlichen Generalversammlung,
    4. Verwaltung des Vereinsvermögens;
    5. Aufnahme, Ausschluß und Streichung von Vereinsmitgliedern sowie die Führung einer aktuellen Liste der Vereinsmitglieder;
    6. Aufnahme und Kündigung von Angestellten des Vereines.

§13 Besondere Obliegenheiten einzelner Vorstandsmitglieder

  1. Der Obmann ist der höchste Vereinsfunktionär. Ihm obliegt die Vertretung des Vereins gegenüber Behörden und dritten Personen. Er führt den Vorsitz in der Generalversammlung und im Vorstand. Bei Gefahr im Verzug ist er berechtigt, auch in Angelegenheiten, die in den Wirkungsbereich der Generalversammlung oder des Vorstandes fallen, unter eigener Verantwortung selbständig Anordnungen zu treffen, die jedoch der nachträglichen Genehmigung durch das zuständige Vereinsorgan bedürfen.
  2. Der Schriftführer hat den Obmann bei der Führung der Vereinsgeschäfte zu unterstützen. Ihm obliegt die Führung der Protokolle der Generalversammlung und des Vorstandes.
  3. Der Kassier ist für die ordentliche Geldgebarung des Vereines verantwortlich.
  4. Schriftliche Ausfertigungen und Bekanntmachungen des Vereines, insbesondere den Verein verpflichtende Urkunden, sind vom Obmann und vom Schriftführer, bzw. bei finanziellen Angelegenheiten auch vom Kassier, zu unterfertigen.
  5. Obmann oder Schriftführer folgen auf schriftliche Anfrage den einzelnen Vereinsmitgliedern die Kopie des Protokolls der ordentlichen und außerordentlichen Generalversammlung aus.
  6. Weiters ist vom Vorstand ein aktuelles Verzeichnis aller ordentlichen Vereinsmitglieder unter Anführung deren Adressen an einzelne Vereinsmitglieder nachweislich auszufolgen, wenn diese ausdrücklich in Schriftform als Grund die Einleitung von Kontaktgesprächen mit anderen Mitgliedern zum Zwecke der Stellung eines im § 9 Abs. 2 statuierten Antrages, eine außerordentliche Generalversammlung einzuberufen, anführen. Die datenschutzrechtliche Verantwortung für die ausschließliche Verwendung der Adressen zum oben angeführten Zweck übernimmt das betreffende Vereinsmitglied mit schriftlicher Erklärung.

§14 Der Rechnungsprüfer

  1. Die zwei (2) Rechnungsprüfer werden von der Generalversammlung für die Dauer von drei (3) Jahren gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich.
  2. Den Rechnungsprüfern obliegen die laufende Geschäftskontrolle und die Oberprüfung des Rechnungsbeschlusses. Sie haben der Generalversammlung über das Ergebnis der Überprüfung zu berichten.
  3. Im Übrigen gelten für die Rechnungsprüfer die Bestimmungen des § 11 Abs. 8, 9 und 10 entsprechend.
  4. Die Rechnungsprüfer dürfen dem Vorstand nicht angehören.

§15 Das Schiedsgericht

  1. Zur Schlichtung von allen aus dem Vereinsverhältnis entstehenden Streitigkeiten ist das vereinsinterne Schiedsgericht berufen. Es ist eine "Schlichtungseinrichtung" im Sinne des Vereinsgesetzes 2002 und kein Schiedsgericht nach dem §577 ZPO.
  2. Das Schiedsgericht setzt sich aus drei (3) ordentlichen Vereinsmitgliedern zusammen. Es wird derart gebildet, daß ein Streitteil dem Vorstand ein Mitglied als Schiedsrichter schriftlich namhaft mach. Über Aufforderung durch den Vorstand binnen sieben Tagen macht der andere Streitteil innerhalb von vierzehn (14) Tagen ein drittes ordentliches Mitglied zum Vorsitzenden des Schiedsgerichts. Bei Nichteinigung wird der Vorsitzende vom Landesobmann des Kärntner Bildungswerkes bestellt.
  3. Das Schiedsgericht fällt seine Entscheidung nach Gewahrung beiderseitigen Gehörs bei Anwesenheit aller seiner Mitglieder mit einfacher Stimmenmehrheit. Es entscheidet nach bestem Wissen und Gewissen. Seine Entscheidungen sind vereinsintern endgültig.

§16 Auflösung des Vereines

  1. Die freiwillige Auflösung des Vereines kann nur in einer zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen Generalversammlung und nur mit Zweidrittelmehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen beschlossen werden.
  2. Diese Generalversammlung hat auch - sofern Vereinsvermögen vorhanden ist - über die Liquidation zu beschließen. Insbesondere hat sie einen Liquidator zu bestellen und einen Beschluß darüber zu fassen, an wen dieses nach Abdeckung der Passiva verbleibende Vereinsvermögen zu übertragen ist. Dieses Vermögen ist in der Art zu verwenden, daß es einem Verein mit ähnlicher Zielsetzung oder einer karitativen Organisation zum Zweck der Unterstützung notleidender Künstler übereignet wird.

Diese Statuten wurden in der Jahreshauptversammlung des Kunstvereins Velden am 25. April 2008 beschlossen.

Velden den 25.04.2008

Impressum und Haftung zurück zum Menü

Für den Inhalt dieser Website verantwortlich:

Kunstverein Velden
Elisabethpromenade 2
Süduferstr.
A-9220 Velden
Österreich

ZVR-Zahl: 812747618

Obmann:
Alfred Scheikl
Postadresse:
Florian-Gröger-Straße 2/10/40
9020 Klagenfurt
Tel.: +43 (0)664 215 07 66
E-Mail: info@scheiklalfred.com

Konzept & Design:
brushclicks.com
E-Mail: info@brushclicks.com

Der Kunstverein Velden ist Mitglied des Kärntner Bildungswerkes.

Grundlegende Richtung

Die vorliegende Website www.kunstverein-velden.at ist ein Online-Angebot des Kunstvereins Velden im Internet. Unter dieser Web-Adresse werden umfassende Informationen zum Verein, den Mitgliedern, den Zielen und im Besonderen zu den Aktivitäten des Vereins und seiner Mitglieder dargestellt.

Haftungsausschluss / § 5 ECG

Der Kunstverein Velden ist bestrebt, die hier angebotenen Informationen nach bestem Wissen und Gewissen vollständig und richtig darzustellen und aktuell zu halten. Dennoch kann er keinerlei Haftung für Schäden übernehmen, die sich aus der Nutzung der angebotenen Informationen ergeben können – auch wenn diese auf die Nutzung von allenfalls unvollständigen bzw. fehlerhaften Informationen zurückzuführen sind.

Verweise auf fremde Webseiten liegen außerhalb des Verantwortungsbereiches des Kunstverein Veldens. Eine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten ist ausgeschlossen, zumal der Kunstverein Velden keinen Einfluss auf Inhalte wie Gestaltung von gelinkten Seiten hat. Für Inhalte von Seiten, auf welche von Seiten dieser Webseiten verwiesen wird, haftet somit allein der Anbieter dieser fremden Webseiten – niemals jedoch derjenige, der durch einen Link auf fremde Publikationen und Inhalte verweist. Sollten gelinkte Seiten (insbesondere durch Veränderung der Inhalte nach dem Setzen des Links) illegale, fehlerhafte, unvollständige, beleidigende oder sittenwidrige Informationen beinhalten und wird der Kunstverein Velden auf derartige Inhalte von gelinkten Seiten aufmerksam (gemacht), so wird er einen Link auf derartige Seiten unverzüglich unterbinden.

Urheberrecht

Die vom Kunstverein Velden selbst erstellten Inhalte (Texte und Bilder) dieser Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes widersprechende Verwendung jeglicher Inhalte dieser Webseiten – insbesondere die weitergehende Nutzung wie beispielsweise die Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche Zustimmung des Kunstvereins Velden ist untersagt.

Informationsinhalt

Die Informationen dieser Webseiten können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden. Der Kunstverein Velden kann daher keine Garantie für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der bereitgestellten Informationen geben.

Rechtswirksamkeit

Durch Nutzung dieser Webseiten unterliegt der Nutzer den gegenständlichen Nutzungsbedingungen. Diese sind Teil des WWW-Angebotes. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen der Nutzungsbedingungen der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile der Nutzungsbedingungen in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist weitestgehend ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

zurück zum Menü